La Sibilia: Virtuelle Rekontruktionen des andalusischen Kulturerbes

Martin und Eduardo Abel Galnares sind Kunsthistoriker und Gründer von La Sibilia, ein junges Unternehmen, das versucht, das andalusische Erbe in virtuellen Rekonstruktionen darzustellen. Ihr erster Arbeitseinsatz war Baelo Claudia, eine römische Stadt in der Nähe von Tarifa (Cádiz), die ihren Höhepunkt im zweiten Jahrhundert nach Christi erreichte. Dank der Arbeit dieser Unternehmer können sich die Besucher das ursprüngliche Aussehen der Tempel, Paläste und öffentlichen Plätze besser vor Augen führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *