Pedro Serrano: Forschungen gegen die soziale Ausgrenzung von Epilepsie

Er begann sein Medizinstudium an der Universität Granada. Dabei trat er in die Fußstapfen seines Vaters, der dort als Arzt tätig war. Die Krankheit seines Bruder brachte ihn zur Neurologie. Pedro Serrano ist heute Experte für Epilepsie, eine Erkrankung, die von der Gesellschaft meist ignoriert wird. Seit mehr als 20 Jahren forscht er zur Krankheit, mit dem Ziel, seinen Patienten ein normales Leben zu ermöglichen. Er leitet die Neurologie am Torrecardenas Krankenhaus in Almeria und notierte dort erstmals in Spanien alle ihm bekannten Epilepsie-Fälle. Dafür erhielt er zusammen mit weiteren Kollegen 2015 eine Auszeichnung der spanischen Gesellschaft für Neurologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *